WM-Viertelfinale für Felix Schrader

WARSCHAU – Durch seine guten Leistungen in der vergangenen Saison qualifizierte sich das Esslinger Rollstuhlfecht-Talent Felix Schrader mit Florett und Degen für die U17- und U23-WM im Rollstuhlfechten vom 11.-14- Juli in der polnischen Hauptstadt Warschau. Nach vier anstrengenden Wettkampftagen wusste der Esslinger mit den Plätzen fünf und sieben in den U17-Wettbewerben und guten Platzierungen bei der U23 als zweitjüngster Teilnehmer zu glänzen.

Mit seiner Paradewaffe, dem Florett, überstand der erst 15-jährige Athlet der Fechtabteilung der SV 1845 Esslingen die Setzrunde makellos. Auf Platz eins gesetzt erhielt Schrader für das Achtelfinale ein Freilos. Im Viertelfinale gegen Abdullah Alkhaldi (Kuwait) verkaufte sich der Esslinger etwas unter Wert und unterlag mit 7:15. Für Schrader war damit nach tollem Turnierstart der Traum von einer Medaille geplatzt. Im Endklassement belegte er einen dennoch hervorragenden fünften Rang, den WM-Titel sicherte sich Schraders Mannschaftskollege Julius Haupt vom PSV Weimar.

Für den zweiten Wettkampftag stand der U23 Florett-Wettbewerb auf dem Programm. SV-Fechter Schrader qualifizierte sich auf 18 gesetzt für die Direktausscheidung. Mit einem deutlichen 15:6-Sieg gegen Dmitry Krassikov aus Estland stand der Esslinger im Achtelfinale. Der Weltranglistenzweite, Maxim Shaburov aus Russland, ließ Schrader keine Chance und verwies ihn auf Platz 16. Den Titel gewann der Italiener Emanuele Lambertini.

Im Degenwettbewerb U17 überstand Schrader die Setzrunde mit vier Siegen und zwei Niederlagen mühelos. Im Achtelfinale traf der SV-Athlet auf den Brasilianer Kevin Damasceno und meisterte die Aufgabe mit 15:7 mit Bravour. Im Viertelfinale war der Russe Oleg Gavrilenkov sein nächster Gegner. In einem kampfbetonten Gefecht musste Schrader dem späteren Zweitplatzierten mit 10:15 den Vortritt lassen und verpasste eine Medaille nur knapp. Am Ende kam Schrader auf einen ausgezeichneten siebten Rang, Weltmeister wurde Nikita Trofimov (Russland).

Am letzten Wettkampftag stand der Degenwettbewerb U23 an. Nach einer ausgeglichenen Setzrunde stand Schrader im ersten Durchgang der Direktausscheidung dem Italiener Samuele Manzoni gegenüber und meisterte diese Aufgabe klar mit 15:4. Im Achtelfinale fand der Esslinger in Matthieu Rousselot (Frankreich) seinen Meister und unterlag deutlich mit 4:15. Schrader belegte am Ende Platz dreizehn, Titelgewinner wurde der Russe Maxim Shaburov.

Bundesnachwuchstrainer Gavrila Spiridon zeigte sich über das jüngste Mitglied im deutschen Team sehr zufrieden. „Wir werden in den nächsten Jahren wohl noch Einiges von Felix hören. Hier war er nur einen Sieg von den Medaillen entfernt, das lässt auf die Zukunft hoffen.“

 

Termine

Wegen Umbau unserer Sporthalle finden unsere Trainingseinheiten ab 7. März 2017 jeweils ab 18h in folgenden Hallen statt:
Dienstag - Sporthalle der Realschule Oberesslingen, Ecke Breslauer Str. / Danziger Str., 73730 Esslingen
Mittwoch - Neckarsporthalle, Dammstraße 3, 73728 Esslingen (beim Freibad).

Ab Oktober 2018 sind wir wieder zurück in unserer Sporthalle in Esslingen-Weil!

ANFÄNGERKURS
Der nächste Anfängerkurs beginnt nach den Sommerferein im Oktober 2018.
Ort: Sporthalle im Eberhard-Bauer,Stadion (Weilstraße 201, 73733 Esslingen).
Damit wir besser planen können, meldet euch bitte vorher per Mail bei unserem Sportwart Eberhard Trautwein an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Vergesst nicht Eure Sportsachen mitzubringen (Sportschuhe, Sportkleidung)!
Wir freuen uns auf Euch !!!